Geheimpapier bestätigt Israels Atomwaffenarsenal feedly


Wir haben es schon lange gewusst, dass Israel über ein Atomwaffenarsenal verfügt, aber für die Israel-Versteher die immer alles leugnen und für die, die jede Kritik an Israel als Antisemitismus bezeichnen, hier der Beweis für das israelische Atomwaffenprogramm. Washington hat am Montag Geheimdokumente nach 45 Jahre Verschluss freigegeben die zeigen, Amerikas Zustimmung zum israelischen Atomwaffenprogramm damals 1969. Das Interagency Security Classification Appeals Panel (ISCAP), oder locker übersetzt, der Ausschuss der die Geheimhaltung von Dokumenten beschliesst, hat jahrzehntelang konstant die Freigabe der Geheimnisse über Israels Atomwaffen verweigert. Jetzt ist dieses Wissen endlich öffentlich zugänglich.

TreffenNixonGoldaMeir.jpg
Golda Meir traf Richard Nixon im Weissen Haus, zusammen mit den
Aussenministern Yitzhak Rabin und Henry Kissinger

Die Dokumente zeigen die Einstellung der US-Regierung gegenüber Israels Atomwaffenprogramm im Vorfeld des Treffens zwischen Präsident Richard Nixon und Premierminister Golda Meir im Weissen Haus im September 1969. Damals gab es drei Weigerungen des zionistischen Gebildes, mit dem die US-Regierung sich auseinandersetzen musste: Die Unterzeichnung des NPT-Vertrages (Atomwaffensperrvertrag), die Inspektion der Atomanlage in Dimona durch die USA und die bedingte Lieferung von Kampfflugzeuge, wenn Israel zustimmt Atomwaffen aufzugeben im Gegenzug zur Lieferung von strategischen "Jericho" Boden-Boden-Raketen die in der Lage sind die arabischen Hauptstädte zu treffen.

Aus den Dokumenten geht hervor, wie die amerikanischen Regierungsvertreter – Kabinettsmitglieder und oberster Regierungsberater die das Dokument geschrieben haben – Schritt für Schritt von ihrem ursprünglichen Plan zurückgewichen sind, Israels Atombewaffnung zu blockieren, bis sie am Ende nachgegeben haben. Der Inhalt des Gesprächs zwischen Nixon und Meir ist immer noch geheim, in dem Israel als Atomwaffenstaat anerkannt wurde. Laut den Dokumenten hat die Nixon-Regierung Israel erlaubt, von einem "Besitzer des Wissens über Atomwaffen" zu einem tatsächlichen "Besitzer von Atomwaffen" aufzusteigen.

Israels Politik der atomaren Zweideutigkeit, in dem wegen der Abschreckung der Besitz von Atomwaffen weder bestätigt noch geleugnet wird, ist laut den freigegebenen Geheimdokumenten ein Resultat der Nixon-Meir Verständigung, ein taktisches Manöver das Israel damals vorschlug und bis heute gilt. Mit der Aufgabe der Geheimhaltung ist aber diese Taktik erledigt, denn jetzt kann niemand die Existenz eines israelischen Atomwaffenprogramms, das zurückgeht bis Anfang der 60-Jahre, mehr abstreiten.

Die Entscheidung die Dokumente freizugeben wurde im März gefällt, ist aber erst jetzt durch ISCAP publik gemacht worden. Im Ausschuss das über die Aufhebung der Geheimhaltung entscheidet sitzen Vertreter der Ministerien für Aussenpolitik, Verteidigung und Justiz, sowie des Nationalarchiv (wo die Dokumente gelagert sind), des Geheimdienstkoordinator, des Sicherheitsberater des Präsidenten und der CIA.

Warum gerade jetzt die Freigabe erfolgt, was die Zionisten als Affront betrachten, ist für mich klar. Obama ist stinksauer auf Netanjahu, weil er US-Aussenminister John Kerrys Friedensgespräche zwischen den Israelis und Palästinenser ständig sabotiert hat. Dann auch noch wegen dem neusten Krieg gegen Gaza mit über 2’000 Toten, der wohl nach Aussen nicht kritisiert wird, aber insgeheim schon.

Der Gipfel der Frechheit und eine totale Provokation ist die Entscheidung des zionistischen Regimes vom vergangenen Sonntag, 1’000 Hektar Land, das im Privatbesitz von Palästinensern ist, in der Nähe von Bethlehem in den besetzten Gebieten, einfach zu annektieren. Dieser Landraub ist der grösste Diebstahl von palästinensischen Territorium seit 30 Jahren. Washington hat Israel am Montag aufgefordert, diese neueste Beschlagnahmung von Land der Palästinenser rückgängig zu machen.

Ich muss lachen, Israel wird dieser "Aufforderung" seitens Obama sicher nachkommen, so wie es alle anderen nachgekommen ist … da friert zuerst die Hölle zu bis das passiert. Spätestens nach dem neuesten Krieg gegen Gaza und dieser Annexion muss doch jeder einsehen, das zionistische Regime will erstens keinen Frieden und zweitens das gesamte Land der Palästinenser rauben und sie komplett aus ihrer Heimat verjagen.

Aus dem Geheimdokument geht hervor, Israel tanzt Washington und der ganzen Welt schon seit 50 Jahren auf der Nase herum und macht was es will. Das typische dabei ist die Doppelmoral und ungleiche Behandlung des Westens was das friedliche Atomprogramm des Iran betrifft. Teheran wird seit über 33 Jahre mit schärfsten Sanktionen bestraft und sogar mit einem Angriff bedroht, obwohl es gar keine Atomwaffen hat und auch keine will.

Diese Enthüllung bedeutet, jeder Präsident seit Lyndon B. Johnson hat die amerikanische Öffentlichkeit angelogen, wenn sie über das israelische Atomwaffenprogramm gefragt wurden. Ausserdem ist es laut diversen amerikanischer Gesetzen ausdrücklich verboten, Länder finanziell mit Steuergelder zu unterstützen, welche die Fähigkeit haben Atombomben zu bauen, aber den Atomwaffensperrvertrag nicht unterzeichnet haben oder sich weigern Inspektionen durch die IAEA zuzulassen. Beides ist mit Israel der Fall.

Link zu den freigegebenen Geheimdokumenten als PDF …Copyright – Alles Schall und Rauch Blog

http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2014/09/geheimpapier-bestatigt-israels.html


via my feedly.com reader

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s