Der Beweis: ISIS benutzt amerikanische Waffen feedly


Die in London beheimatete Organisation "Conflict Armament Research", die aus ehemaligen UN-Inspektoren besteht und sich zur Aufgabe gemacht hat, die Herkunft und das Ziel von Waffenlieferung in Konfliktzonen zu dokumentieren, hat eine Studie veröffentlicht, die zeigt, Waffen welche die kurdische Peshmerga in Syrien und Irak von den ISIS-Terroristen nach Kämpfen erbeutet hat, sind "Made in USA". Mitarbeiter der Organisation fotografierten die erbeuteten Waffen und sie zeigen M-16 Sturmgewehre auf denen eingraviert steht, "PROPERTY OF U.S. GOVT" oder auf Deutsch, "EIGENTUM DER US-REGIERUNG".

ISIS-USwaffen1.jpg

Während 10 Tagen im Juli hielten sich Damien Spleeters und Kollegen in den Konfliktzonen auf und dokumentierten die Waffen die von der ISIS zurückgelassen wurden. "Handfeuerwaffen sind weniger sexy, aber ich glaube sie sind sehr wichtig," sagte er über den Befund der Herkunft. Von den 17 Beutewaffen die Spleeters und Kollegen vorgelegt bekamen, waren sechs "Made in USA". Wie sie in die Hände der ISIS gelangt sind ist nicht klar.

Entweder stammen sie aus Plünderungen von Waffenlager der irakischen Armee, welche vom US-Militär an die Iraker übergeben wurden, oder die Waffen sind direkt von Saudi Arabien, dem Hauptsponsor der ISIS, ausgehändigt worden. Das Team hat aber eine weitere wichtige Entdeckung gemacht: ISIS ist im Besitz von Panzerabwehrraketen die aus dem ehemaligen Jugoslawien stammen. Diese Waffen wurden ganz sicher 2013 von Saudi Arabien an die sogenannten "gemässigten Rebellen" in Syrien geliefert.

Die folgenden Fotos zeigen die gefundenen Gewehre der ISIS, so wie auch die Panzerabwehrraketen, die Spleeters und seine Kollegen des Conflict Armament Research Teams fanden:

ISIS-USwaffen2.jpg

ISIS-USwaffen3.jpg

ISIS-USwaffen4.jpg

ISIS-USwaffen5.jpg

Die nächsten Fotos zeigen zwei M79 90mm HEAT (High-Explosive Anti-Tank) Raketen:

ISIS-USwaffen6.jpg

ISIS-USwaffen7.jpg

Was dem Team Rätsel aufgegeben hat, unter den gefundenen Sturmgewehren fanden sich auch welche von der amerikanischen Firma Bushmaster Firearms International, ein bekannter US-Waffenhersteller. Wie die ISIS an die gelangte ist unbekannt, werden sie doch angeblich nur an private Schützen und Sammler in den USA verkauft.

ISIS-USwaffen8.jpg

ISIS-USwaffen9.jpg

Neben den Gewehren ist auch noch wichtig, wo die Munition für diese Waffen herstammt und wer sie an die ISIS liefert? Die Patronen für die M-16 haben ja nicht das gleiche Kaliber wie die der allgegenwertigen AK-47. Die Munition muss auch irgendwie aus Amerika stammen.

Verwandter Artikel:
ISIS ist zu 100% eine CIA-OperationCopyright – Alles Schall und Rauch Blog

http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2014/09/der-beweis-isis-benutzt-amerikanische.html


via my feedly.com reader

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s