Zwei der fünf weiblichen Kabinettsmitglieder der neuen … feedly


—-
Zwei der fünf weiblichen Kabinettsmitglieder der neuen …
// Fefes Blog

Zwei der fünf weiblichen Kabinettsmitglieder der neuen Abe-Regierung in Japan sind zurückgetreten. Das Kabinett ist überhaupt erst im September neu aufgesetzt worden. Da sind fünf Frauen drin. Alle hatten schon Skandale seit dem, aber nur bei diesen beiden waren sie so krass, dass die zurücktreten mussten. Die Justizministerin trat zurück, weil sie im Wahlkampf Batterie-Ventilatoren an ihre Unterstützer verteilt hat — die zählen als Geschenke an Wähler und sind verboten. Die Handelsministerin hatte die undankbare Aufgabe, die Atommeiler wieder anzufahren. Die musste auch wegen Wahlkampfgeschenken abtreten. Die anderen drei haben Skandale, die sich um rechtsextreme oder ultranationalistische Gesinnung drehen, u.a. ein Besuch beim Yasukuni-Schrein.

Der männliche Nachfolger der Handelsministerin hat auch erst mal ein böses Foul hingelegt. Er hat Spenden einer Firma angenommen, die mehrheitlich in ausländischer Hand ist. Das ist in Japan verboten. Noch besser:

Last week it was revealed that Miyazawa’s fund management body paid ¥18,230 to a sadomasochism sex show bar in Hiroshima in 2010 and listed the expense in an official report on its political activity.

Das ist glaube ich eine Kategorie Skandal, die mit Frauen in der Politik nicht oder zumindest weniger passieren würde.
—-

Shared via my feedly reader

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s