Man darf sich bei TTIP nicht so an den Schiedsgerichten … feedly


—-
Man darf sich bei TTIP nicht so an den Schiedsgerichten …
// Fefes Blog

Man darf sich bei TTIP nicht so an den Schiedsgerichten aufhalten. Der Rest ist genau so schlimm. Wenn man nicht das Lobbyisten-Modell sondern das der Uno anwendet, um die Folgen von TTIP vorherzusagen, dann kommen da plötzlich ganz andere Zahlen raus: Export geht runter, BIP geht runter, Einkommen gehen runter, Arbeitsplätze werden vernichtet, der Anteil von Arbeit am BIP ginge weiter runter, den Regierungen gingen Einnahmen verloren, und die finanzielle Instabilität würde wachsen.

Wo waren da noch mal die Vorteile, wegen derer wir TTIP überhaupt zu verhandeln begonnen haben? (via)
—-

Shared via my feedly reader

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s