Der CIA-Folterreport ist draußen. Hier ist das rohe … feedly


—-
Der CIA-Folterreport ist draußen. Hier ist das rohe …
// Fefes Blog

Der CIA-Folterreport ist draußen. Hier ist das rohe PDF von der Quelle, hier die Zusammenfassung der New York Times und hier ein kurzes Best-Of für Ungeduldige. Kurzzusammenfassung: Sie haben mehr gefoltert als bisher zugegeben, mit fieseren Methoden als bisher zugegeben, in mehr Folterverliesen als bisher zugegeben, und sie haben genau Null Informationen dadurch gewonnen. Keine. Niente. Nichts.

Wow.

Da muss ich an Putin denken, damals beim Irakkrieg. Der nach all dem Aufhebens meinte, also ER hätte ja WMD gefunden im Irak.

Und wenn ich „als bisher zugegeben“ sage, dann meine ich nicht nur öffentlich, sondern auch gegenüber dem Parlament oder dem parlamentarischen Kontrollgremium. Womit wir mal wieder bei der Lektion sind, dass parlamentarische Geheimdienstkontrolle Schlangenöl ist. Funktioniert nicht, hat noch nie funktioniert, und wird auch nie funktionieren.

Wer jetzt neugierig ist, wie sie noch schlimmer gefoltert haben können als bisher zugegeben, denn Waterboarding und Sensory Deprivation ist schon echt krass finster:

“CIA detainees at one detention facility, described as a ‘dungeon,’ were kept in complete darkness and constantly shackled in isolated cells with loud noise or music and only a bucket to use for human waste. Lack of heat at the facility likely contributed to the death of a detainee. At times, detainees were walked around naked and shackled with their hands above their head. At other times, naked detainees were hooded and dragged up and down corridors while being slapped and punched.”

Dann gab es Schlafentzug bis zu einer Woche, sie haben den Folteropfern mit dem Tod gedroht, und dann das hier:

With the approval of the C.I.A.’s medical staff, some C.I.A. prisoners were subjected to medically unnecessary “rectal feeding” or “rectal hydration” — a technique that the C.I.A.’s chief of interrogations described as a way to exert “total control over the detainee.”

Was für eine Sadistenscheiße. Krass. Und für sowas haben sie „Ärzte“ gefunden, die ihnen das abgesegnet haben! Au weia.

Oh und natürlich waren alle Rechtfertigungen der CIA auch erstunken und erlogen. Sie haben keine nützlichen Informationen gewonnen, das hat keine Terroranschläge verhindert, es gab keine „tickende Bombe“-Szenarios und es hat auch nicht geholfen, Osama bin Laden zu finden.

Das war so schlimm, dass CIA-Offiziere vor Ort ihren Job niedergelegt und um Transfer gebeten haben, weil sie das Zugucken nicht mehr ausgehalten haben.

Oh und sie haben sogar bei der Anzahl der Insassen gelogen. Sie haben dem Senat erzählt, sie hätten 98 Häftlinge, dabei waren es 119.

The committee’s report concluded that of the 119 detainees, “at least 26 were wrongfully held.”“These included an ‘intellectually challenged’ man whose C.I.A. detention was used solely as leverage to get a family member to provide information, two individuals who were intelligence sources for foreign liaison services and were former C.I.A. sources, and two individuals whom the C.I.A. assessed to be connected to Al Qaeda based solely on information fabricated by a C.I.A. detainee subjected to the C.I.A.’s enhanced interrogation techniques,” the report said.

Die CIA fühlt sich natürlich missverstanden und ist jetzt beleidigt.
—-

Shared via my feedly reader

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s